Differences between revisions 2 and 3
Revision 2 as of 2013-01-02 11:36:26
Size: 1235
Editor: anonymous
Comment: bei NSUleaks gibt es einige interessante Dokumente
Revision 3 as of 2013-01-02 11:37:55
Size: 1247
Editor: anonymous
Comment:
Deletions are marked like this. Additions are marked like this.
Line 3: Line 3:
Am 4. November hatten sich zwei Bankräuber auf der Flucht in ihrem Wohnmobil (vermutlich) selbst erschossen. Nach und nach stellte sich heraus, dass die beiden untergetauchte Neonazis aus Thüringen waren und (vermutlich) verantwortlich für einen Polizistenmord in Heilbronn und die Ermordung von migrantischen Unternehmern verantwortlich waren. Entsprechende Bekennerschreiber wurden von der dritten untergetauchten Person, Beate Zschäpe, an etliche Zeitungen und linke Organisationen verschickt. Dabei nannte sich die Gruppe selber NSU (Nationalsozialistischer Untergrund). Beate Zschäpe hat sich ein par Tage nachdem Selbstmord der Kumpanen gestellt und wurde inhaftiert. Am 4. November 2011 hatten sich zwei Bankräuber auf der Flucht in ihrem Wohnmobil (vermutlich) selbst erschossen. Nach und nach stellte sich heraus, dass die beiden untergetauchte Neonazis aus Thüringen waren und (vermutlich) verantwortlich für einen Polizistenmord in Heilbronn und die Ermordung von neun migrantischen Unternehmern verantwortlich waren. Entsprechende Bekennerschreiber wurden von der dritten untergetauchten Person, Beate Zschäpe, an etliche Zeitungen und linke Organisationen verschickt. Dabei nannte sich die Gruppe selber NSU (Nationalsozialistischer Untergrund). Beate Zschäpe hat sich ein par Tage nachdem Selbstmord der Kumpanen gestellt und wurde inhaftiert.

NSU-Skandal

Am 4. November 2011 hatten sich zwei Bankräuber auf der Flucht in ihrem Wohnmobil (vermutlich) selbst erschossen. Nach und nach stellte sich heraus, dass die beiden untergetauchte Neonazis aus Thüringen waren und (vermutlich) verantwortlich für einen Polizistenmord in Heilbronn und die Ermordung von neun migrantischen Unternehmern verantwortlich waren. Entsprechende Bekennerschreiber wurden von der dritten untergetauchten Person, Beate Zschäpe, an etliche Zeitungen und linke Organisationen verschickt. Dabei nannte sich die Gruppe selber NSU (Nationalsozialistischer Untergrund). Beate Zschäpe hat sich ein par Tage nachdem Selbstmord der Kumpanen gestellt und wurde inhaftiert.

Nach und nach kamen immer mehr Indizien über das totale Versagen von Polizei und Geheimdiensten an die Öffentlichkeit (und eventuelle Verstrickung). Anfang 2012 wurden deshalb mehrere Untersuchungsausschüsse in Bund und Ländern zu dem Thema eingerichtet.

Weitere Informationen

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistischer_Untergrund

NSUwatch: http://nsu-watch.apabiz.de

NSUleaks: http://nsuleaks.wordpress.com/

Spiegel Themenseite: http://www.spiegel.de/thema/braune_zelle_zwickau/